E-Mobility – Trends in Deutschland und Europa, 12.02.2020; Electromobility Report 2020

Elektrofahrzeuge (BEV, PHEV) haben in Europa (EU+EFTA) im Jahr 2019 mit über 564.000 Pkw einen neuen Höchstwert der Neuzulassungen erreicht. Im Jahr 2020 ist angesichts der zu erreichenden CO2-Flottengrenzwerte mit einer weiteren deutlichen Steigerung zu rechnen. Für Deutschland rechnet das CAM im Gesamtjahr 2020 mit einem Marktanteil von 6 Prozent bei den Elektro-Neuzulassungen. Im Januar 2020 haben die Neuzulassungen bereits um 130 Prozent auf 16.131 Elektro-Pkw zugelegt, wodurch der Marktanteil sich auf 6,5 Prozent im Vergleich zum Gesamtjahreswert 2019 (3,0%) mehr als verdoppelt. Dabei nehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Plug-in-Hybride (+308%) weit stärker zu als die reinen Elektrofahrzeuge (+61%). Das sind die Kernergebnisse des „Electromobility Report 2020“ des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach, in dem die zentralen Trends der E-Mobilität kontinuierlich bilanziert werden

Tesla weltgrößter E-Fahrzeughersteller. Absatz und Supercharger Trends, 03.02.2020; Electromobility Report 2020

Tesla hat mit dem Rekordabsatz von 367.000 Pkw in 2019 seine Auslieferungen um 50 Prozent gesteigert. Damit wurde Tesla vor dem chinesischen Hersteller BYD mit 219.000 Pkw mit deutlichem Abstand der absatzstärkste Elektroautobauer im zurückliegenden Jahr. Auf den weiteren Plätzen folgen als weitere chinesische Hersteller BAIC und SAIC. Die deutschen Automobilkonzerne BMW und Volkswagen kommen auf Rang fünf und sechs. Das sind die Ergebnisse des „Electromobility Report 2020“ des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach, in dem die zentralen Trends der E-Mobilität kontinuierlich bilanziert werden.

E-Mobilität im internationalen Vergleich. Absatztrends und Innovationsstärke der Automobilhersteller im Gesamtjahr 2019, 13.01.2020; Electromobility Report 2020

In den zwei größten Absatzmärkten China und USA ist die Entwicklung der E-Mobilität (BEV, PHEV) im Jahr 2019 rückläufig. Im größten Elektrofahrzeugmarkt China sinken erstmals im Gesamtjahr die Neuzulassungen von New Energy Vehicles (NEV, incl. Commercial Vehicles) um vier Prozent auf nunmehr 1,2 Mio. Fahrzeuge. In den USA wird ein Rückgang der Neuzulassungen von E-Autos um rund 10 Prozent auf 324.000 prognostiziert. Dagegen realisiert Deutschland weltweit den größten absoluten E-Mobilitätszuwachs auf mit einem Plus von 41.000 Elektroautos (+61%) auf jetzt 109.000 Neuzulassungen. Das sind die zentralen Ergebnisse des „Electromobility Report 2020“ des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach.

E-Mobilität im internationalen Vergleich. Markttrends YTD November 2019, 12.12.2019, Electromobility Report 2019

Die Absatzentwicklung von Elektrofahrzeugen zeigt in den wichtigsten Märkten in 2019 uneinheitliche Tendenzen. Während die Absatzzahlen in den größten Elektromobilitätsmärkten China und USA rückläufig sind, steigen diese in wichtigen europäischen Märkten deutlich an. Insgesamt bestimmen derzeit vor allem regulative Bedingungen und unter-schiedliche Förderkulissen die globale Marktentwicklung der E-Mobilität. Das Gesamtjahr 2019 wird global ein Übergangsjahr der E-Mobilität mit eher stagnierenden weltweiten Absatzzahlen. Ab 2020 ist jedoch bedingt durch weitere Regulationen und neuen Fahrzeugmodellen mit starken Zuwächsen der E-Mobilität zu rechnen. Das ist das Ergebnis des Electromobility Report 2019 des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach

Deutsche Autokonzerne führend bei Innovationen (2016-2019), 04.12.2019; AutomotiveINNOVATIONS Report 2019

Die Automobilhersteller aus Deutschland bleiben auch nach der Zeitwende des Abgasskandals im Wettbewerbsvergleich die innovationsstärksten Unternehmen vor Tesla und Hyundai. Das zeigt die aktuelle Studie des Center of Automotive Management (CAM), die die fahrzeugtechnischen Innovationen von 38 Au-tomobilkonzernen analysiert hat. Basis des Vergleichs sind über 2.500 Neuerungen, die zwischen 2016 und 2019 (1. Halbjahr) in Serienmodellen hervorgebracht wurden. Dabei wurden alle Neuerungen nach quantitativen und qualitativen Kriterien (MOBIL-Ansatz) bewertet, wobei das Technologiefeld „Konventionelle Antriebe“ aufgrund der Unregelmäßigkeiten im Zuge des Dieselskandals nicht in die Untersuchung einbezogen wurde.

Mercedes-Benz führende Premiummarke bei Innovationen (2016-2019), 17.12.2019, AutomotiveINNOVATIONS 2019

Mercedes-Benz ist in der Mehrjahresbetrachtung (2016-2019) führend bei der Innovationsstärke der Premiummarken vor Audi und BMW. Audi und Lexus haben im Periodenvergleich (2013 bis 2015) an Innovationsstärke gewonnen. Mit Nio und Wey kommen bereits zwei rein chinesische Premiummarken in die Top-15. Deutlich an Rangplätzen verloren haben vor allem die GM-Marke Cadillac und die Honda-Division Acura. BMW und Tesla büßen je einen Rangplatz ein.