Webinar: Mobility Services Report 2020

Das Fachmagazin carIT präsentiert gemeinsam mit Prof. Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management (CAM) die Ergebnisse des neuen Mobility Services Report (MSR) in einem kostenfreien Webinar.

In diesem 60-minütigen Webinar plus 30 Minuten Q&A erfahren Sie:

  • alles zu den globalen Trends in Sachen neue Mobilitätsdienstleistungen,
  • alles zur Serviceperformance der globalen Automobil-industrie und der neuen Mobility Provider.

In der anschließenden Q&A-Session können Sie live Fragen zum Themenkomplex neue Mobilitätsdienstleistungen stellen, die im Anschluss von Prof. Bratzel beantwortet werden.

Datum:    4. Dezember 2020
Uhrzeit:   10.00 Uhr
Dauer:     90 Minuten

Weitere Informationen zum Mobility Services Report finden Sie auf der Homepage: http://www.mobility-services-report.car-it.com/

Webinar: CCI-Studie 2020

Das Fachmagazin carIT präsentiert gemeinsam mit Professor Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management (CAM) die Ergebnisse der aktuellen CCI-Studie in einem kostenfreien Webinar.

In diesem 60-minütigen Webinar plus 30 Minuten Q&A erfahren Sie:

  • die Kernaussagen aus der unabhängigen Branchenstudie, die nicht nur die Fachbereiche nutzen können
  • wie die Connected-Car-Innovationen der Autohersteller im globalen Vergleich einzuordnen sind
  • wie die deutsche Automobilindustrie im Bereich Connected Car global aufgestellt ist

In der anschließenden Q&A-Session können Sie live Fragen zum Themenkomplex Connected-Car-Innovationen stellen, die im Anschluss von Prof. Bratzel beantwortet werden.

Dozenten:
Vortragender:             Prof. Stefan Bratzel, Leiter Center of Automotive Management (CAM)
Moderation, Q&A:    Yannick Tiedemann, Cvd carIT und Projektleiter CCI-Studie
Partner:                           Roland Kunz, Cisco Systems

Microsoft Innovation Talk

„In den nächsten 10-15 Jahren werden nicht wenige Automobilhersteller vom Markt verschwunden sein oder ihre Unabhängigkeit verloren haben. Um zu überleben, müssen die Hersteller nicht nur viele Dinge anders tun, sondern auch andere Dinge tun.“ – Auf dem ersten Microsoft Innovation-Talk durfte ich unsere Einschätzungen zu den Zukunftstrends der Automobilindustrie präsentieren. Es hat darüber hinaus viel Spaß gemacht im Fachgespräch mit Stefan Andre Raschke, Direktor Vertrieb und Industrie Automotive bei Microsoft, die multiplen Herausforderungen der Branche zu diskutieren.

Wer den Talk verpasst hat, kann ihn jetzt kostenlos On-Demand abrufen. Mehr erfahren unter
https://lnkd.in/e7dvn6p

VW-Konzern holt sich den Preis zurück und löst Daimler als weltweit innovativsten Automobilkonzern ab.

AutomotiveINNOVATIONS Awards 2020: Volkswagen innovativster Konzern vor BMW und Vorjahressieger Daimler / Bereits 23 Prozent der weltweiten Innovationsstärke aus China / E-Auto-Pionier Tesla überrascht mit Preis in der Kategorie „Autonomes Fahren und Sicherheit“ / Bosch, Bridgestone, Schaeffler Paravan und Faurecia in Kooperation mit ZF sind erfolgreichste Zulieferer / Bekanntgabe der Gewinner im „Digital Automotive Talk“ mit Moderator Markus Lanz  (14. Juli 17 – 19 Uhr)

Link zur gesamten Pressemitteilung: https://auto-institut.de/wp-content/uploads/2020/07/PM-AutomotiveINNOVATIONS-Awards-2020.pdf

Link zur Studie „AutomotiveINNOVATIONS 2020: https://auto-institut.de/automotiveinnovations/

AutomotiveINNOVATIONS 2020: Methodik und erste Ergebnisse

Das AutomotiveINNOVATIONS – Videoclip 2020

Die AutomotiveINNOVATIONS Studie des CAM bilanziert die Innovationen von 42 globalen Automobilgruppen mit 96 Marken nach quantitativen und qualitativen Kriterien. Dadurch entsteht ein Gesamtbild der Innovationstätigkeit der Automobilbranche in den Technologiefeldern.

Im kurzen Videoclip erklärt Studienleiter Prof. Dr. Stefan Bratzel die Methodik der AutomotiveINNOVATIONS Studie, den M.O.B.IL- Ansatz zur Bewertung der Innovationen und der Innovationsstärke der Automobilhersteller. Gleichzeitig werden einige Ergebnisse der aktuellen Studie erläutert, die auf Basis von 1.465 Innovationen der globalen Automobilhersteller im Jahr 2019/20 beruht.