AutomotiveINNOVATIONS

Das Ziel des Center of Automotive Management (CAM) im Bereich AutomotiveINNOVATIONS ist die Bereitstellung von umfassenden Informationen und Analysen zu Technologien und Innovationen von Automobilherstellern und Zulieferunternehmen. Wir untersuchen für unsere Kunden die Erfolgsfaktoren der automobilen Innovationskette inkl. Monitoring- und Benchmarkanalysen von Innovationsführeren und Follower in den Zukunftsfeldern der Automobilität.
agsdi-bulb-flash

Innovationen seit 2005

Datenpunkte pro Einzel-Innovation

Innovationstypen

Neue Innovationen pro Jahr

AutomotiveINNOVATIONS Report 2023

D er AutomotiveINNOVATIONS Report 2023 identifiziert auf Basis von ca. 780 kategorisierten und einzeln bewerteten, fahrzeugtechnischen Neuerungen des Jahres 2022/23 die Zukunftstrends von 30 Automobilkonzernen und innovativen Startups mit ca. 90 Marken u.a. aus Europa, Japan, den USA und China.

Die Studie gliedert sich in zwei wesentliche Teile:

1) Ausführliche Erläuterungen basierend auf Charts zu den Technologie-Trends aus den Bereichen Alternative Antriebe und Elektromobilität, Autonomes Fahren und Sicherheit, Interface und Vernetzung.

2) Innovationsprofile der wichtigsten Hersteller und Zulieferer sowie Ranglisten der innovationsstärksten Autokonzerne, Marken und Modellen.

Die Studie ist ab sofort bestellbar.

Mobil-Ansatz
Unter Innovationen werden Neuerungen verstanden, die für die jeweiligen Automobilhersteller bzw. für den PKW-Automobilmarkt von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung sind und drei Bedingungen erfüllen:

  1. Zusätzlicher Kundennutzen gegenüber dem Status-quo,
  2. Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit,
  3. Verfügbarkeit in (vor-)serienfähigen Produkten oder mindestens als Studie/Prototyp.

Mit Hilfe des MOBIL-Ansatzes werden die Innovationen bewertet:

Der Innovationsgrad soll den (technischen) Innovationsgehalt bzw. die Neuartigkeit der Innovation anzeigen. Wichtige Bezugskriterien sind dabei das Ausmaß des höheren Kundennutzens sowie das Potenzial zur Verbesserung der Markt- und Wettbewerbsposition durch die Innovation. Die Bestimmung des Innovationsgrades erfolgt mittels einer Checkliste, die eine Einstufung der Neuerungen in einer vierstufigen Nominalskala transparent und intersubjektiv nachvollziehbar macht.

Mehr Info
Die Originalität einer Innovation bestimmt, ob eine technologische Neuerung weltneu oder konzernneu ist. Als Weltneuheit wird eine Automobilinnovation dann bezeichnet, wenn diese erstmals von einem Fahrzeughersteller vorgestellt wurde.

Das Kriterium Innovationsreifegrad rückt den Vermarktungsaspekt von Innovationen in den Vordergrund. Eine Innovation, die im aktuellen Betrachtungszeitraum (Serie) bzw. im Folgejahr (Vorserie) am Markt verfügbar ist, besitzt einen hohen Reifegrad. Serienfernen Studien wird ein geringerer Reifegrad unterstellt.

Innovationen können schließlich danach analysiert werden, inwiefern diese geeignet sind, die Attraktivität des Gutes „Automobil“ für Käufer in einem bestimmten Bereich zu steigern. Der Innovationsfokus ordnet Neuerungen entsprechend danach, welche Kundennutzen-Dimensionen (z.B. Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit) hauptsächlich adressiert werden. Dabei zeigen Studien, dass diese Faktoren unterschiedliche Kaufrelevanz besitzen.

AutomotiveINNOVATIONS – Kurzerklärung des Ansatzes

Aktuelle Studien im Überblick

Mobility Services Report (MSR) 2023

Mobility Services Report (MSR) 2023

Shared Mobility unter massivem Konsolidierungsdruck Eine mangelhafte Auslastung, hohe Betriebskosten, steigende Kapitalzinsen und allmählich ungeduldige Investoren bewirken übergreifende Konsolidierungstendenzen auf dem Shared-Mobility-Markt. Von den rund 280 einzeln...

mehr lesen
Subscribe For CAM Updates