Handelsblatt: Elektromobilität: Chinas E-Auto-Bauer Geely ist Innovationsmeister – VW und Mercedes fallen zurück

Deutschlands Autobauer halten sich immer noch für Weltspitze. Ein neues Ranking zeigt ziemlich deutlich: Der gute Ruf bröckelt mit der E-Wende.

Ein neues Ranking des Automotive-Forschungsinstituts CAM von Branchenexperte Stefan Bratzel stellt heraus, wie stark die Dominanz der Chinesen in der Elektrowelt wirklich ist. Die Zahlen liegen dem Handelsblatt exklusiv vor und dürften für Diskussionsstoff sorgen in einer Zeit, in der die Europäische Union kurz davor steht, Strafzölle auf den Import chinesischer Elektrofahrzeuge zu erheben.

https://www.handelsblatt.com/mobilitaet/elektromobilitaet/kein-deutsches-e-auto-in-der-welt-top-10-chinas-autobauer-werden-immer-innovativer/100031412.html

Handelsblatt: Gastkommentar

„Wir brauchen einen Deutschlandpakt für die Automobilbranche“

Um wieder schneller, innovativer und produktiver zu werden, ist ein neues Mindset nötig, meint Stefan Bratzel. Der Professor schlägt fünf entscheidende Verbesserungen vor.

Deutschland möchte Leitanbieter und Leitmarkt der Elektromobilität werden. Doch davon sind wir weit entfernt. Was muss geschehen, um die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Automobilstandorts Deutschland zu sichern?

In wichtigen Zukunftsfeldern wie der Elektromobilität und dem software-definierten Fahrzeug sind viele internationale Wettbewerber schneller und besser als die deutschen Akteure – das gilt besonders für Tesla und einige chinesische Produzenten, allen voran BYD. Tesla und BYD führen das globale Absatzranking der Elektroautos mit Batterie (BEV) mit deutlichem Abstand an und sind Leitanbieter. China hat im vergangenen Jahr Deutschland als zweitgrößtes Auto-Exportland überholt und wird 2023 auch Japan überholen und zur Nummer eins aufzusteigen.

https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/wir-brauchen-einen-deutschlandpakt-fuer-die-automobilbranche/100002536.html

Wirtschaftswoche (Titelgeschichte): China fährt uns davon

Auch Automobilprofessor Stefan Bratzel schlägt Alarm: Die Hersteller in China seien „bei Innovation und Qualität mindestens auf Augenhöhe“. Deutsche Modelle seien oft nicht besser, „sondern nur teurer“. Die Innovationsstärke chinesischer Hersteller markiere „eine Zeitenwende in der globalen Automobilindustrie“.

„Während Chinas Entwicklungsabteilungen mitunter im Dreischichtbetrieb arbeiten, diskutieren wir in Deutschland die Viertagewoche.“

https://www.wiwo.de/my/unternehmen/auto/fuer-vw-und-co-wird-es-brutal-china-faehrt-uns-davon/29544448.html

Ist das eine Blase? / Wirtschaftspodcast: Autoindustrie

Wie geht es also weiter mit dem Auto Made in Germany? Darum geht es in der neuen Folge von Ist das eine Blase?, dem Wirtschaftspodcast von ZEIT und ZEIT ONLINE über Geld, Macht und Gerechtigkeit. Eingeladen zum Gespräch ist der Autoexperte Stefan Bratzel, der auf dem Gipfel den Autochefs und Politikern seine Sicht der Dinge darlegt. Die ZEIT-Journalisten Carla Neuhaus und Zacharias Zacharakis haben mit ihm über die Lage der Branche diskutiert.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-11/autoindustrie-podcast-sparkurs-elektromotor-autogipfel